CO2-Mineralisierung

C2inCO2

Die Erschließung des Potentials von rezykliertem Altbeton CO2 einzubinden und wieder als Baustoff Verwendung zu finden, ist primäres Anliegen des transdisziplinären Forschungsvorhabens C2inCO2. Durch eine Entwicklung optimierter Aufbereitungsprozesse und effizienter Karbonatisierungsverfahren wird die Schließung des CO2- und Stoffkreislaufes in der Betonproduktion und somit eine signifikante Reduzierung der CO2-Emissionen der Zement- und Betonindustrie angestrebt.

Mehr...

 

 

 

CO2-LiPriSek

Das Projekt CO2-LiPriSek hat das Ziel ein universelles, wirtschaftliches Verfahren zur Gewinnung von vermarktungsfähigem Lithium aus lithiumhaltigen Erzen und Industrieabfällen zu entwickeln und zu bewerten. Mittels direkter Carbonatisierung sollen verschiedene Rohstoffe (z.B. lithiumhaltige Erze, Akkumulatorenrückstände) in Lithiumcarbonat mit battery grade-Qualität (bg-Li2CO3 >99,5 %) überführt werden.

 

 

 

 

 

 

 

 

NuKoS

Im Projekt NuKoS wird durch die stoffliche Nutzung von CO2 eine Erhöhung der Ressourceneffizienz des produzierenden Gewerbes angestrebt. Dazu sollen CO2-haltige Rohgase in Schlacken aus der Stahl- und Metallproduktion genutzt werden, die bisher noch keiner hochwertigen stofflichen Verwertung zugeführt werden. Somit kann zum einen CO2 verwertet und zum anderen die Menge an zu deponierenden Stoffen drastisch reduziert werden. Die erzeugten Produkte sollen als hochwertige Sekundärrohstoffe (z. B. Karbonate) in unterschiedlichen Industriezweigen eingesetzt werden.